Case Study
Zentralbibliothek Chemnitz

Wie sich ein Stück Chemnitzer Architekturgeschichte fortspinnt.

Aus drei wurde eins: Die neue Zentralbibliothek der Technischen Universität Chemnitz wurde im Oktober 2020 feierlich eröffnet. Stattliche 53 Millionen Euro hat der Freistaat Sachsen in das einzigartige Prestige-Projekt investiert, wo nun drei alte, in der Universitätsstadt verteilte Standorte abgelöst und in einem aufwändig restaurierten historischen Gebäude, der Alten Aktienspinnerei, zusammengefasst wurden. Mehr als 1,2 Millionen Bücher und Zeitschriften sowie über 700 Arbeitsplätze für Studierende und Forschende haben hier ein neues Zuhause gefunden.

Bauherr
Land Sachsen, Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement

Architekt Arbeitsgemeinschaft Alte Aktienspinnerei Chemnitz (Arge AAC): Siegmar Lungwitz, Lydia Heine, Thorsten Mildner (Dresden) und Thomas Rabe (Berlin)

Fotos
Pressestelle TU Chemnitz, Jakob Müller

Bauzeit
2015 – 2020

„Es wurden bewusst wenige Schlüsselmaterialien sorgsam ausgewählt und in den verschiedenen Bereichen gezielt eingesetzt. Das Material Holz wurde verstärkt in Zonen mit reduzierter Mobilität verwendet, mit behaglichem Arbeitsklima und hoher Aufenthaltsqualität.“

Thomas Rabe, Architekt

Erweiterungsbau für die
Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union in Brüssel

Bauherr
Land Baden-Württemberg
vertreten durch
Vermögen und Bau
Baden-Württemberg

Architekt
Weinmiller Großmann Architekten BDA Partnerschaftsgesellschaft mbB (Entwurf)

Baustellenlogistik und
ausführender Generalunternehmer

Ed. Züblin AG mit N.V.STRABAG Belgium S.A.

Fotos
Achim Birnbaum, Architektur Fotografie

Bauzeit
2018 – 2021

Case Study
Onco Cubus, Recklinghausen

Emotion einer Fläche

Manchmal stößt man einfach an seine Grenzen. Im Fall der beiden erfolgreichen Ärztinnen Dr. Petra Reimann und Dr. Dorothea Riesenbeck, die seit mehr als zwölf Jahren in Recklinghausen eine Strahlentherapeutische Praxis führen, war das aber nicht in beruflicher Hinsicht. Ganz im Gegenteil. Immer mehr Patienten fanden ihren Weg in die Gemeinschaftspraxis, die eng mit den örtlichen Krankenhäusern zusammen arbeitet, als professionelle Anlaufstelle, die mit der Zeit aus allen Nähten platzte. Ein Plan B musste her, und so entschied man sich, einen zweiten Standort zu gründen.

Bauherr
Strahlentherapeutische Praxis, Recklinghausen

Planung und Bauleitung
sektor 3 architekten, Castrop-Rauxel

Fotos
Martin Gaissert Fotografie

Bauzeit
2018 – 2020

Weitere Impressionen

Case Study
Bildungszentrum Münnerstadt

Berufliche Bildung gedeiht umgeben von lebhafter Asteiche von muto‘

Wo einst die Augustiner im Klostergarten ihres Konvents St. Josef Obst, Gemüse und Kräuter anbauten, versammeln sich heute täglich rund 800 Schülerinnen und Schüler aus sechs Berufsfachschulen zum Lernen auf fruchtbarem Boden. Es geht um Herzensbildung, nicht um die Anhäufung kognitiven Wissens, um Qualität, Flexibilität und die Zukunft sozialer Berufe. All diese Prämissen sollten sich in dem neuen, rund 30 Mio. EUR teuren Schulkomplex des Berufsbildungszentrums (BBZ) Münnerstadt widerspiegeln.

Bauherr
Landkreis Bad Kissingen & Caritas Schulen gGmbH

Architekt
Prof. Gunther Benkert / Benkert Schäfer Architekten, München (Auftragnehmer / Architektenwettbewerb / Projektplanung); Babler + Lodde Architekten (LPH 2-5) u. Armin Röder Architekten (LPH 6-9)

Fotos
Prof. Dieter Leistner

Bauzeit
2018 – 2020

„Als heimisches Laubholz stand diese Holzart sehr schnell fest für uns, gibt es doch in der nahen Rhön viele alte Eichenbestände, die den Landstrich prägen.“

Prof. Gunther Benkert,
Benkert Schäfer Architekten, München

Abonnieren Sie unseren Newsletter…

…und lassen Sie sich von der spannenden muto‘ Welt inspirieren! Erhalten Sie Informationen über neue Produkte, aktuelle Messeauftritte und abgeschlossene Projekte direkt per E-Mail.